Angebote zu "Gutedel" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Acolon
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Acolon ist eine rote Rebsorte, die 1971 von Bernd Hill von der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg aus den Rebsorten Lemberger (Blaufränkisch) und Dornfelder gekreuzt wurde. Sie erhielt erst 2002 vom Bundessortenamt die Zulassung und den Sortenschutz als Neuzüchtung. Acolon wird zum Anbau empfohlen in traditionell guten Schwarzriesling- und Spätburgunderlagen. Die Sorte ist frühreifend (die Ernte kann fast zeitgleich mit dem frühreifenden Gutedel erfolgen) und erreicht hohe Mostgewichte. Die Weine aus der Acolon-Traube sind Lemberger-ähnlich und farbintensiv. Sie werden als füllig und harmonisch beschrieben, bei gleichzeitig dezenter Gerbstoffnote. Die Weine finden in Württemberg bereits reißenden Absatz und sind sehr schnell ausverkauft.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Weingut Ziereisen Jaspis Gutedel 10 hoch 4 Alte...
125,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Königsklasse. Immense Dichte und Mineralität. Unglaubliche Länge und Nachhall, mit steinigem, mineralisch-salzigen Druck. Enorme Konzentration, dabei gertenschlank mit großem Trinkfluss. Burgund lässt grüßen. Parker: “This is perhaps the greatest Gutedel on planet wine.” Alterungspotenzial für wenigstens 20 Jahre.                                                                                                                                                                                                                   Der Winzer über seinen Wein  

Anbieter: Locamo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Acolon
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Acolon ist eine rote Rebsorte, die 1971 von Bernd Hill von der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg aus den Rebsorten Lemberger (Blaufränkisch) und Dornfelder gekreuzt wurde. Sie erhielt erst 2002 vom Bundessortenamt die Zulassung und den Sortenschutz als Neuzüchtung. Acolon wird zum Anbau empfohlen in traditionell guten Schwarzriesling- und Spätburgunderlagen. Die Sorte ist frühreifend (die Ernte kann fast zeitgleich mit dem frühreifenden Gutedel erfolgen) und erreicht hohe Mostgewichte. Die Weine aus der Acolon-Traube sind Lemberger-ähnlich und farbintensiv. Sie werden als füllig und harmonisch beschrieben, bei gleichzeitig dezenter Gerbstoffnote. Die Weine finden in Württemberg bereits reißenden Absatz und sind sehr schnell ausverkauft.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
2016 Gutedel "Obere Schulen"
16,50 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Das Motto: Geschmeidigkeit ist wichtiger als Säure, Textur spannender als Frucht. Wenn Sie das anspricht, dann ist dieser Gutedel Ihr Wein! Die Rebsorte hat in Südbaden einen Stammplatz und ist besonders im Weingut Hanspeter Ziereisen in allerbesten Händen. Keiner entlockt dem Gutedel mehr Rasse und Klasse als er. Ein Wein mit mineralischer Seele, Feuerstein, Heublumen und Gelbfrucht sorgen fürs facettenreiches Aroma. Fein, puristisch, individualistisch.

Anbieter: Dallmayr
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Weingut Walz Gutedel QbA
7,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Der Gutedel von Josef Walz zeigt welches große Spektrum an Geschmack in der Rebsorte Gutedel liegt. Die Lagerung erfolgt bis ins Frühjahr auf der Feinhefe und dadurch entsteht ein würziger Wein mit einer zarten Nuss-Mandel Aromatik. Die Säure wird durch den biologischen Säureabbau reduziert und der Wein erhält dadurch eine Steigerung der Geschmacksfülle und seiner Intensität.

Anbieter: frischeparadies
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
2er-Paket Weinhaus Büchin - Gutedel QbA - Baden...
10,98 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Sonnenverwöhnter Gutedel aus dem Markgräflerland Wenn eine Rebsorte im gleichen Atemzug mit einer Region genannt werden kann, dann ist es sicherlich der Gutedel aus dem Markgräflerland in Baden. Es gibt kaum eine andere Rebsorte, die so stellvertretend für eine Region steht. Gutedel wurde schon um 1780 vom badischen Markgrafen Karl Friedrich von Baden aus dem schweizerischen Vevey ins Markgräflerland gebracht. Dort setzte er sich stark für die Anpflanzung und Förderung von Gutedelreben ein. Dadurch ist die Rebsorte zur absoluten Spezialität der Region geworden. Dieser herrliche Tropfen aus dem Weinhaus Büchin macht hier keine Ausnahme. Ein charmanter, badischer Zeitgenosse für die leichten Momente des Lebens.   Verkostungsnotiz: Der Gutedel vom Weinhaus Büchin hat eine schöne, strohgelbe Farbe mit goldenen Reflexen. Sein Bouquet zeigt einen frischen Birnenduft, begleitet von exotischen Eindrücken von Maracuja. Am Gaumen zeigt er sich außerordentlich saftig, mit Noten von reifen Äpfeln. Das Finish ist cremig und langanhaltend. Die Balance von Säure und Frucht ist einfach gigantisch gut. Er macht unglaublich viel Trinkspaß, wenn man den Wein bei 8-10 °C serviert. Der authentische Gutedel eignet sich am besten als Aperitif sowie zu Spargel, Fisch, französischem Rohmilchkäse, Salat oder einer Kürbissuppe. Steckbrief: Jahrgang: 2017 Land/Herkunft: Deutschland Region: Baden- Markgräflerland Prämierung: Weingut Empfehlung Gault Millau 2017 Rebsorte: Gutedel (100 %) Art.Nr.: 598037 Weinstil: Frisch & Fruchtig Weingut: Weinhaus Büchin Hersteller/Importeur: Weinhaus Büchin, 79418 Schliengen, Deutschland Farbe/Art: Weißwein Geschmack: trocken Alkoholgehalt: 12,0 % Vol. Allergene: Enthält Sulfite Restsüße: 5,0 g/Liter Säuregehalt: 4,00 g/Liter Serviertipp: Aperitif, Fisch, französischer Rohmilchkäse, Kürbissuppe, Salat, Spargel Serviertemperatur: 8-10 °C Optimal bis: 2020, jetzt trinkreif Verschlussart: Schraubverschluss Webseite: www.buechin-weine.de

Anbieter: Weinvorteil
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
2er-Paket Weinhaus Büchin - Roter Gutedel QbA -...
10,98 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Badische Spezialität für unbeschwerten Trinkspaß Das Weingut Büchin gehört nach wie vor zu unseren Entdeckungen in der deutschen Weinbauszene. Mit seinen 22 Hektar im sonnenverwöhnten Markgräflerland produziert Markus Büchin einzigartige Weine mit Stil und Charme, die ihresgleichen suchen. Der rote Gutedel ist der beste Beweis dafür. Diese Rebsorte gedeiht in Deutschland fast ausschließlich im Markgräflerland. Den Namen hat der rote Gutedel, der eine Spielart vom weißen Gutedel ist, von der Farbe der Trauben, deren Beerenschale rötlich ist.   Verkostungsnotiz: Dieser Gutedel hat eine fast strohgelbe Farbe mit leicht grünlichen und rötlichen Reflexen. Seine Aromen von Beeren und Zitrusfrüchten sind in der Nase deutlich erkennbar. Am Gaumen entfaltet er mineralische, schmelzige und fruchtige Eindrücke, die sich mit der milden Säure verbinden. Auch wenn er mit seinen traditionellen Aromen lange nachhallt, so ist es eher ein leiser, zurückhaltender Wein. Genieße diesen herrlichen Tropfen bei 8-9 °C, er ergänzt sich gut zu Gerichten wie gratiniertem Ziegenkäse, Kaninchenkeulen, Blumenkohlgratin, Caesar Salad oder Meeresfrüchten. Steckbrief: Jahrgang: 2017 Land/Herkunft: Deutschland Region: Baden Prämierung: Weingut Empfehlung Gault Millau 2017 Rebsorte: Roter Gutedel (100 %) Art.Nr.: 598207 Weinstil: Frisch & Komplex Weingut: Weinhaus Büchin Hersteller/Importeur: Weinhaus Büchin, 79418 Schliengen, Deutschland Farbe/Art: Weißwein Geschmack: trocken Alkoholgehalt: 11,5 % Vol. Allergene: Enthält Sulfite Restsüße: 4,0 g/Liter Säuregehalt: 3,80 g/Liter Serviertipp: Blumenkohlgratin, Caesar Salad, Meeresfrüchte, gratinierter Ziegenkäse, Kaninchenkeulen Serviertemperatur: 8-9 °C Optimal bis: 2020, jetzt trinkreif Verschlussart: Schraubverschluss Webseite: www.buechin-weine.de

Anbieter: Weinvorteil
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
2013 Jaspis Gutedel 10 hoch 4 Alte Reben
159,00 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Gutedel (Chasselas) ist eine der ältesten Rebsorten der Welt. Goldgelbe handgelesene Trauben aus einer über 40-jährigen Parzelle, wurden auf einer alten Korbpresse gepresst. Anschließend im traditionellen 650 l Aßmann Holzbehälter mit wilden Hefen vergoren. Die Reifung erfolgte während 22 Monaten auf der Hefe, danach wurde ohne Filtration abgefüllt. Imposanter Feuersteinduft. Klarer, geradliniger Wein, mit langem Finale. Ein kleines Depot oder leichte Trübung ist eine natürliche Erscheinung.

Anbieter: Dallmayr
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Walz Spätburgunder Alte Reben Spätlese QbA
16,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Das heutige Weingut Josef Walz ist der Stammsitz der Familie Walz, einer der ältesten Familien in Heitersheim. Aus einem Gemischtbetrieb baute Vater Josef Walz das Weingut auf. Der damals bereits vorhandene Weinbau wurde nach und nach ausgeweitet. Heute bewirtschaftet die Familie 14 ha Rebfläche und erzeugt daraus jährlich ca. 100.000 Flaschen Wein. Angebaut werden Gutedel (35%), Spätburgunder (35%), Grauburgunder (10%), Müller-Thurgau, Nobling und Gewürztraminer. Die Walz'sche Philosophie be...

Anbieter: frischeparadies
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot