Angebote zu "Layer" (27 Treffer)

Stilwerk Burg Layer Schloßkapelle Riesling Ausl...
€ 13.90 *
zzgl. € 9.80 Versand
(€ 13.90 / )

Charakteristisch für den Riesling ist das Spiel zwischen Frucht, Süße und Säure. Seine geschmackliche Variationsbreite macht ihn zu der beliebtesten und auch berühmtesten deutschen Rebsorte. An der Nahe fühlt er sich besonders wohl und bringt individuelle, gut strukturierte Weine.

Anbieter: Bacchus.de
Stand: Jan 17, 2019
Zum Angebot
Peter Lehmann Layers White
€ 10.80 *
zzgl. € 4.95 Versand
(€ 14.40 / €/Ltr.)

Mit „Layers“ präsentiert das Team von Australiens Winzerlegende Peter Lehmann zwei geradezu genial komponierte Cuvées; die seit einem Jahr weltweit für Aufsehen sorgen. „Faszinierend komplex, einfach schön“ nennen Kritiker das Duo aus je fünf Rebsorten ( Chardonnay , Gewürztraminer; Muscat Blanc à Petits Grains, Pinot Gris, Sémillon) und Trauben aus Barossa und dem für Weißweine bekannten kühleren Gebiet Adelaide. Wie der Name („Layers“ = eng. Schichten) verspricht, offenbaren sich die Weine dem Weinliebhaber als spannend vielschichtig. Schluck für Schluck lässt sich eine weitere Ebene freilegen, entdecken und genießen. Frisch, unkompliziert und unwiderstehlich geschmackvoll sind diese beiden Weine wie geschaffen für die moderne Küche . ´

Anbieter: club-of-wine.de
Stand: Apr 19, 2018
Zum Angebot
Peter Lehmann Layers White Adelaide 2014
€ 10.80 *
zzgl. € 6.95 Versand
(€ 14.40 / 1l)

Mit „Layers´´ präsentiert das Team von Australiens Winzerlegende Peter Lehmann zwei geradezu genial komponierte Cuvées, die seit einem Jahr weltweit für Aufsehen sorgen. „Faszinierend komplex, einfach schön´´ nennen Kritiker das Duo aus je fünf Rebsorten und Trauben aus Barossa und dem für Weißweine bekannten kühleren Gebiet Adelaide. Wie der Name („Layers´´ = eng. Schichten) verspricht, offenbaren sich die Weine dem Weinliebhaber als spannend vielschichtig. Schluck für Schluck lässt sich eine weitere Ebene freilegen, entdecken und genießen. Frisch, unkompliziert und unwiderstehlich geschmackvoll sind diese beiden Weine wie geschaffen für die moderne Küche.

Anbieter: ludwig-von-kapff.de
Stand: Feb 4, 2019
Zum Angebot
Markus Molitor Riesling Bernkasteler Lay Riesli...
€ 58.95 *
zzgl. € 6.95 Versand
(€ 78.60 / 1l)

Dieser Markus Molitor Riesling ist ein fruchtsüsser Weißwein, der aus der nicht bekannten Spitzenlage Bernkastels, der Bernkasteler Lay, stammt. Geerntet wird dieser erlesene Tropfen aus feinverwittertem Schiefer mit feinstem, hochgereiftem Lesegut. Er besitzt einen Duft nach gelbem Apfel, Mandarine, Limetten und im Kontrast sowie Zimt, Nelke, Bergamotte und Feuerstein. Am Gaumen zeigt sich dieser Wein wuchtig, extrem dicht, komplex und mit einer animierenden Säure. Der Geschmack von Zitrusfrucht und einer feinen Schiefernote runden das Ganze ab und machen diesen Riesling von der Mosel zu einem einzigartigen Erlebnis. Robert Parker´s Wine Advocate (reviewed by Stephan Reinhardt): 98+ Punkte ´´Stunnigly clear and pure on the citric-perfumed nose, the sweet 2013 Bernkasteler Lay Riesling Auslese *** is characterized by its laser-like precision and elegance, which is perfectly paired with its vibrant acidity and piquant minerality that lingers and makes this Auslese a memorable one.´´

Anbieter: ludwig-von-kapff.de
Stand: Feb 4, 2019
Zum Angebot
Paul Hobbs Beckstoffer Dr. Crane Vineyard St. H...
€ 295.00 *
zzgl. € 4.95 Versand
(€ 393.33 / €/Ltr.)

Die Weine von Paul Hobbs stammen von sieben Weinbergen in Sonoma County und von fünf im Napa Valley. Rebsortentechnisch konzentriert sich Paul auf die großen; edlen Gewächse Cabernet Sauvignon, Pinot Noir, Syrah und Chardonnay. Eine minimalinvasive Kellertechnik ist sein Zaubermittel. Mehrfaches Auslesen am Sortiertisch, Spontangärung und keine Schönung oder Filtration ergeben schließlich die Weine, die Paul Hobbs haben möchte.Sein größter Fan ist sein Vater und wahrscheinlich gleich danach folgt Robert M. Parker. Für den 2014er Jahrgang des Cabernet Sauvignon Beckstoffer Dr. Crane Vineyard St. Helena zog der 100 Punkte aus dem Köcher. Und auch der James Suckling legte mit 97 Punkten nach. Wir können uns den Lobeshymnen der internationalen Weinkritik nur anschließen: In der Nase vielschichtige Aromen von schwarzen Früchten;Mokka; Gewürzen und neuem Leder hat dieser tiefgründige und sensationell dichte Tropfen jede seiner hohen Bewertungen vollkommen zu Recht erhalten! Robert Parker\\s Wine Advocate: 100 Punkte ´´Produced from 100% Cabernet Sauvignon and sporting a deep garnet-purple color, the 2014 Cabernet Sauvignon Beckstoffer Dr Crane Vineyard offers up a profound and singular nose of loam, rocks and iron ore over a core of black cherries, baked black berries and preserved plums with hints of licorice, dark chocolate, cedar, sautéed herbs and beef broth. Full-bodied, rich and demonstrating great depth with a wonderfully compelling personality, it delivers a multitude of savory meat and toast layers, framed by firm, fine-grained tannins. It finishes with incredible persistence, allowing those provocative mineral nuances to shine through. 844 cases were made.´´ Trinkreife: 2019 - 2038 James Suckling: 97 Punkte ´´Extremely aromatic and beautiful with blueberry and blackerry character that turns to plums and roses. Full body and firm and silky tannins. Linear and intensely citrusy acidity. Long, mineral finish. Wonderful energy to this wine. Drink or hold.´´ ´

Anbieter: club-of-wine.de
Stand: Jan 5, 2019
Zum Angebot
CHÂTEAU COS D‘ESTOURNEL (SUBSKRIPTION) 2. GRAND...
€ 143.50 *
zzgl. € 6.95 Versand
(€ 191.33 / 1l)

Auf Cos d’Estournel ist Verlass, 2017 kann als voller Erfolg verzeichnet werden. Hat man doch die Vorzüge der sehr guten Merlot-Lagen genutzt und immerhin 30 % von der in Saint-Estèphe so beliebten Rebsorte verwendet. Die Tannine sind seidig und wirken sehr frisch, dazu eine wunderbare Länge – Chapeau! Robert Parker´s Wine Advocate: 97-100/100 Punkte ´´The final blend of the 2017 Cos d´Estournel is 66% Cabernet Sauvignon, 32% Merlot, 1% Petit Verdot and 1% Cabernet Franc. Very deep purple-black in color, it offers up intense scents of crushed blackcurrants, blackberries and black cherries with touches of incense, spice cake, star anise and plum preserves plus a perfumed hint of potpourri. The palate is medium-bodied with very firm yet wonderfully ripe, ´´sweet´´, fine-grained tannins at just 13% alcohol-something of a miracle in our modern times. The palate sports fantastic freshness and tons of energy emitted from the intensely perfumed black fruit layers, finishing on an epically long-lingering mineral note. Truly profound.´´ Weinwisser: 18/20 Punkte ´´66 % Cabernet Sauvignon, 32 % Merlot, 1 % Petit Verdot, 1 % Cabernet Franc. 43 hl/ha. 40 % Grand Vin. Granatrubin mit funkelnden Reflexen und violettem Rand. Komplexes, rotbeeriges Bouquet, Wildkirsche, rote Johannisbeeren und Eisenkraut. Im zweiten Ansatz würziges Rosenholz und heller Tabak. Am eleganten Gaumen mit seidigem Tannin und gutem Zug. Im geradlinigen Finale mit Wacholder und Kirschhäuten, der Wein wirkt aktuell etwas burschikos und endet mit zarter Adstringenz. Zurück zur Klassik! 2023 – 2040´´ James Suckling: 97-98/100 Punkte ´´Love tasting this wine. You almost want to drink it for its harmony and balance. Full-bodied and so complete with cloves, spices, dark berries and hints of chocolate. Wonderful integration on the finish.´´ Wine Enthusiast: 95-97/100 Punkte ´´Barrel Sample. This impressive wine is serious, dense and richly endowed with great swathes of black plum. An excellent wine from this estate, ripe black fruits, layers of acidity and dark tannins are perfectly poised. This is a wine for long-term aging.´´ Vinous (Neal Martin): 94-96/100 Punkte ´´The 2017 Cos d’Estournel is matured in 60% new oak and comprises 13% alcohol, approximately the same as the 2016. It has a more expressive and welcoming bouquet than usual, maybe more indicative of how this wine will mature in bottle, less opaque than the 2016. A common theme throughout the range from Cos d’Estournel is a Pauillac-inspired backbone/tannic structure coupled with an attractive scent wafting over from the estuary...think mudflats, oyster shells and the tang of sea spray. It gains a little intensity with aeration but never fully lets go. The palate is very well balanced with filigree tannin, rendering this one of the most approachable barrel samples from the estate in recent years. The coolness of the latter part of the season defines this Saint-Estèphe more than the precocity of June: streamlined, cool and linear with a velvety finish that feels sleek, to the point of being understated, though that belies its length and focus. This is simply a very classy wine in the making and typical of the more recent sophisticated style pursued by the property in recent years.´´ Bitte beachten Sie die Sonderbedingungen der Subskription in unseren AGB.

Anbieter: ludwig-von-kapff.de
Stand: Feb 4, 2019
Zum Angebot
CHÂTEAU LA TOUR CARNET (SUBSKRIPTION) 4. GRAND ...
€ 27.95 *
zzgl. € 6.95 Versand
(€ 37.27 / 1l)

Château La Tour Carnet ist erneut einer der Sieger in der Preisklasse unter 30,- Euro. Vom Typ Weine eher der Fels in der Brandung: Tiefrote, kräftige Kirschen, Blaubeere in der Frucht, am Gaumen druckvoll mit süßen, kräftigen Tannine. Wie immer ein Kraftprotz! (91+ Punkte) Robert Parker´s Wine Advocate: 87-89/100 Punkte ´´The deep garnet-purple colored 2017 la Tour Carnet opens with scents of cassis, plums and cherries with nuances of earth, tar and pencil shavings. Medium-bodied, it´s just a little thin and chewy in the mouth but provides interesting fruit layers and pleasing harmony.´´ James Suckling: 92-93/100 Punkte ´´Very tight and polished with pretty density and tannins. Medium to full body, good length and excellent balance. Remake of 2014.´´ Wine Spectator: 88-91/100 Punkte ´´A clean, direct, racy wine, with light mineral and savory notes amid a core of cassis fruit. Shows good length and tension.´´ Decanter: 92/100 Punkte ´´This is holding its own in terms of quality of tannins and weight. It has a lot going for it - a classic Médoc signature that offers juicy, well filled out cassis and tobacco notes. I love what the Magrez team have been doing at La Tour Carnet in recent years, and this keeps up the pace. Drinking Window 2022 – 2038” Bitte beachten Sie die Sonderbedingungen der Subskription in unseren AGB.

Anbieter: ludwig-von-kapff.de
Stand: Feb 4, 2019
Zum Angebot
Château Pichon Longueville Baron
€ 175.00 *
zzgl. € 4.95 Versand
(€ 233.33 / €/Ltr.)

Robert M. Parker (Wine Advocate): 98 Punkte für den Jahrgang 2009 ´´Revealing incredible quality and performing better than it did from barrel, the 2009 appears to be the greatest Pichon Longueville Baron since the 1990 and 1989. An amazing opaque blue/purple color is followed by scents of spring flowers, graphite, smoky charcoal, incense, blackberries, blueberries and hints of coffee and chocolate. Incredibly intense, pure and flawlessly constructed with extravagant layers of fruit and richness, this offering has developed beautifully under the management of Christian Seeley. It is a voluptuous, opulent Pichon Longueville Baron that may eclipse anything they have made in the past. This brilliant wine should be at its peak between 2018 and 2045.´´ Wine Spectator (James Molesworth): 95 Punkte für den Jahrgang 2009 ´´This delivers a massive core of black Mission fig, black currant paste and roasted fig fruit, backed by alder wood, bay leaf, singed cedar and maduro tobacco. The finish lets a racy iron note take over. Long and authoritative, with gorgeous acidity giving the balance for long-term cellaring. Best from 2013 through 2030.´´ Das Château Pichon-Longueville, das bei der legendären Klassifizierung von 1855 zum Zweiten Cru Classé gekürt wurde, zählt zu den bedeutensten Weingütern von Bordeaux. Das 1851 erbaute Château präsentiert eine märchenhafte Architektur mit schlanken Türmchen und spiegelndem Wasserbecken und bietet einen herrlichen Blick auf die Gironde-Mündung. Seine Öffnung für Weinliebhaber aus aller Welt ist eine unserer Prioritäten und die Qualität unserer Veranstaltungen wurde beim Wettbewerb Best of Wine Tourism 2011 mit einer Goldtrophäe ausgezeichnet. Seit 2001 hat das Château das Sortiment intensiviert, indem sich hauptsächlich auf das historische Terroir von Pichon-Longueville Baron konzentriert (nur 40 der insgesamt 73 Hektar dienen der Erzeugung des ersten Weines und bei der Assemblage nur die Quintessenz der Weinberge auswählt wird. Alles, was einen Spitzen-Pauillac ausmacht, ist beim Château Pichon Longueville Baron aus dem Jahrhundertjahrgang 2009 vorhanden: Am Gaumen viel Saft mit rundlich geschmeidigen Tanninen und einem langen Finish, welches die Klasse des Terroirs deutlich widerspiegelt. Er vereint Kraft und Finesse mit außergewöhnlicher Eleganz und Länge und bewahrt gleichzeitig die Tanninstruktur, die die großen Weine aus Pauillac kennzeichnet.

Anbieter: club-of-wine.de
Stand: Aug 31, 2017
Zum Angebot
Château Cos d´Estournel 2. Grand Cru Classé Sai...
€ 199.95 *
zzgl. € 6.95 Versand
(€ 266.60 / 1l)

Was für eine Fülle an Aromen bei Cos d’Estournel: wirklich breit, reif, vielschichtig. Dass Saint-Éstèphe so soft and sweet schmecken kann, ohne die typische Dichte und Kraft zu missen, hätte man vor einigen Jahrzehnten nie zu träumen gewagt. Der 2015er zeichnet sich durch seinen strahlenden und brillierenden Charakter aus, zwei Eigenschaften, die sich wie ein roter Faden durch seine Verkostungen ziehen. Dieser ´´Super Second´´ (2. Grand Cru Classé aus 1855) ist edel und füllig. In diesem Jahr tritt das beeindruckende Terroir von Saint-Estèphe im Cos d´Estournel 2015 besonders deutlich hervor. Dieser Wein ist dicht und konzentriert und auch wenn er momentan noch verhalten ist, zeigt er bereits sein enormes Alterungspotenzial. In der Nase hat er intensive und aromatische Gewürzaromen. Ein Wein mit einer großen Zukunft! Wine Advocate: 95/100 Punkte The 2015 Cos d´Estournel is composed of 75% Cabernet Sauvignon, 23.5% Merlot and 1.5% Cabernet Franc. Deep garnet-purple in color, it offers up black currants, spice cake, warm cherries and plum preserves with touches of chargrill and forest floor. Medium-bodied and very firm with ripe, grainy tannins, it has a good core of earthy fruit, finishing with loads of layers and freshness. Trinkgenuss: 2022 bis 2040 Weinwisser (Rene Gabriel): 18/20 Punkte 75% Cabernet Sauvignon, 23,5% Merlot, 1,5% Cabernet Franc. Intensives Bouquet, gekochte Kirschen, Mokka, Gewürznelken, Zimt, schwarze Oliven, eine Nuance von Blutnoten erinnert an die Rhône. So wie der Goulée, der Pagodes ist auch dieser unglaublich geschmeidig auf der Zunge, scheint so -aus dieser Betrachtungsweise -mehr Fett wie Fleisch zu haben, im Extrakt dann eine noble Bitternote aufweisend,welche die Würze nochmals im Finale unterstreicht. Vor 30 Jahren verkostete ich zu einem ähnlichen Zeitpunkt den 1985er Cos und dieserscheint unglaublich viele Parallelen mit dem 2015er aufzuweisen. Ein ziemlich grosser Cos, aber dann doch nicht ein ganz grosser, weil; mehr Saft wie Kraft. Trinkgenuss: 2023 bis 2047 Decanter: 95/100 Punkte Rich fruit that is full of that classic exotic Cos spice, yet more restrained than in the past with a slatey graphite base. Beautifully put together; an exciting wine that will grow in complexity and flavour. Trinkgenuss: 2023 bis 2040 James Suckling: 98/100 Punkte ´´This shows what great selection did in the northern Mêdoc. Big surprise. Really excellent. Full body, chewy and rich tannins and loads of ripe fruit. Black currants, blue berries. It has hot and ripe tannins yet cool fruit.´´

Anbieter: ludwig-von-kapff.de
Stand: Feb 4, 2019
Zum Angebot
Château d´Armailhac Pauillac 6HK 5. GRAND CRU C...
€ 59.90 *
zzgl. € 6.95 Versand
(€ 79.87 / 1l)

Château d´Armailhac ist wirklich der perfekte Einstieg in die Grand Cru-Welt der Baron Philippe de Rothschild. Eine wunderbare Pauillac-Nase, viel Cassis, etwas Bleistift, sehr fein. Am Gaumen en attaque Pimentos de Patron, mit etwas mehr Luft dann wieder die für Pauillac so typischen Aromen. Alle etwas feiner, eleganter und noch nicht ganz so in Balance wie bei den folgenden Weinen von Mouton Rothschild. (91-93 Punkte) Wine Advocate: 89-91/100 Punkte The 2015 Château d´Armailhac is a blend of 60% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot, 9% Cabernet Franc and 2% Petit Verdot, marking a slightly higher percentage of Merlot this year. Picking began on September 16 and finished October 5 - one of the longest harvest periods for this estate, according to Philippe Dhalluin. It has a very intense bouquet with layers of small dark cherries and cassis, the oak prominent, though the final blend will contain proportionally less. The palate is very concentrated and quite showy, as d´Armailhac has a proclivity of being at this early juncture. The acidity here is nicely judged with just a touch of graphite coming through on the finish. This is a satisfactory d´Armailhac, but there was a nagging feeling that this is one wine from the Mouton Rothschild stable that left me wanting more. Perhaps that will develop during its barrel maturation? Trinkgenuss: 2020 bis 2035 Weinwisser (Rene Gabriel): 18/20 Punkte 60 % Cabernet Sauvignon, 29 % Merlot, 9 % Cabernet Franc, 2 % Petit Verdot. Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Delikates Bouquet, Damassinepflaumen und Cassis, sehr frisch und irgendwie verspielt. Im Gaumen zart und saftig, gut balanciert mit wunderbarer, blau-bis schwarzbeeriger Fruchtexpression. Seine Grösse sind die Finessen. Zwei Mal verkostet. Einmal auf Mouton und einmal auf der Union des Grand Crus. Trinkgenuss: 2023 bis 2045 James Suckling: 93/100 Punkte Berries and smoke with some wet-earth and leather undertones. Medium to full body, round and velvety tannins and a juicy and delicious finish. Like the walnut and coffee undertone. Drink in 2020. Decanter: 92/100 Punkte Lovely florality, lifted fruit and silky tannins. This wine has got both broader and finer over the years and is now totally complete in the feminine d’Armailhac style. Trinkgenuss: 2021 bis 2035 WineSpectaor: 92/100 Punkte A singed vanilla and alder frame keeps a medium-weight core of plum and black currant fruit coiled up while tobacco and violet details fill in. A pretty, fine-edged chalky spine holds the finish. Best from 2021 through 2031. Bitte beachten Sie die Sonderbedingungen der Subskription in unseren AGB.

Anbieter: ludwig-von-kapff.de
Stand: Feb 9, 2019
Zum Angebot