Angebote zu "Rosso" (9 Treffer)

Poli Airone Rosso Aperitivo Veneto - Aperitifli...
€ 14.85 *
zzgl. € 4.90 Versand
(€ 21.21 / Liter)

Intensiv roter Aperitif aus Italien, 17 % vol. Leicht bitterer Likör auf Grappabasis Aufguss aromatischer Kräuter und Gewürze in Grappa & Wermut Angenehm herb mit fruchtigen Noten nach Mandarine Toll auch mit Sekt, Wein oder Prosecco aufgegossen Bei 10-15°C servieren Italienisches Qualitätsprodukt Herstellungsland: Italien Lebensmittelunternehmer: Poli Distillerie - Via Marconi 46 - Schiavon VI - Italien Deklaration: Likör Mit Farbstoff E129.

Anbieter: myspirits.eu
Stand: Nov 20, 2018
Zum Angebot
Trifula Appassimento Piemont DOC Rosso 70% Barb...
€ 7.25 *
zzgl. € 4.60 Versand
(€ 9.67 / je Liter)

Vollmundiger Gruß aus dem Piemont Der „Trifula´´ der „M.G.M. Mondo del Vino S.r.l.´´ verdankt seinem Namen der Geschichte des erfolglosesten Trüffel-Spürhundes des Piemonts. Trifula war ein Mischlingshund, entsprach also keineswegs der gängigen Typologie eines Trüffel-Spürhundes. Trotz seines Namens war er auch kein besonders begabter Trüffel-Schnüffler. Eher ungeschickt, geriet er mehrfach in Schwierigkeiten und fiel eines Tages unachtsam in ein Erdloch mitten im Wald – und fand dort den größten weißen Trüffel, der jemals entdeckt, und für eine Million US-Dollar versteigert wurde. Der „Trifula´´ wird gekeltert aus den teilweise getrockneten Trauben der Sorten Barbera und Dolcetto. So entsteht ein samtig rubinroter Wein, der die Nase lockt mit satt fruchtigen Aromen von reifen Kirschen, Pflaumen und Beeren, mit gerade der richtigen Note Tannin den Gaumen weich und vollmundig umschmeichelt und langsam, samtig ausklingt. Rebsorte: Barbera (70 %), Dolcetto (30 %) Ausbau: Holzfass Restzucker (g/L): 8,9 Säure (g/L): 5,6 Trinktemperatur: 16-18 °C Lagerfähig bis: 2019 Empfehlung: passt wunderbar zu Gegrilltem und reifem Hart- wie Weich-Käse

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: Jan 23, 2019
Zum Angebot
Ferro 13 # Hashtag Vino Bianco 0,750 L/ 12.00%
€ 9.95 *
zzgl. € 4.60 Versand
(€ 13.27 / je Liter)

Ferro 13, das sind fünf durchaus sehr unterschiedliche Männer, die jedoch Eines eint: ihre Leidenschaft für guten Wein. Und vielleicht eint sie noch ihre Mischung aus absolut traditioneller Einstellung –was den Weinbau und die Herstellung von Wein anbelangt- und absolut moderner Einstellung–was Aufmachung und Vermarktung des Weines angeht-. Wein muss traditionell und qualitativ hochwertig hergestellt werden, Wein muss aber auch lernen, auf moderne Art und Weise mit seinen Genießern zu kommunizieren, über seine Flasche und sein Etikett. Also machten sich die Fünf daran, die besten Weinberge Italiens mit traditionellem Weinbau zu suchen. Man bereiste das ganze Land und wurde fündig in Apulien, der Lombardei, auf Sizilien, in der Toskana und in Venetien. Begutachtet hat dabei die Weinberge und die Herstellung der erfahrene toskanische Weinbauer Marco Bernabei, zunächst nur als „Berater´´ angeheuert, ist er inzwischen der Fünfte im Bunde. Im April 2015 war es dann soweit, man hatte entsprechend Weinberge angemietet und Alberto Buratto, Federico Migliorini, Marco Bernabei, Alberto Zampini und Gabriele Stringa konnten ihren „Ferro 13´´ aus der Taufe heben und beginnen, sechs verschiedene Wein-Sorten in fünf unterschiedlichen Weinbau-Regionen Italiens zu produzieren. Innovativ, kreativ und vor allem unkonventionell gehen die Fünf dabei zu Werke, ihr Ziel, mindestens der „Generation Y´´ und der „Generation Z´´, den ersten beiden Generationen der Digital Natives die Welt der ausgezeichneten, hochwertigen und nachhaltigen Weine zu erschließen. Entsprechend sind die Titel und Aufmachungen der Weine gewählt. Jeder der Fünf ist dabei mit einem Wein-Alter Ego präsent: der „Nerd´´, ein Nero d’Avola aus Sizilien gehört zu Alberto Buratto, dem „Mann für die Zahlen´´ der Unternehmung, der „Hacker´´, ein Sangiovese Rosso aus der Toskana gehört zu Federico Migliorini, der „Gentleman´´ ist ein Pinot Noir aus Pavia und gehört zu Marco Bernabei, dem ausgewiesenen Wein-Experten der Gruppe, der „Hashtag´´ ist ein Sauvignon Blanc aus Venetien und Alter Ego des Alberto Zampini, dem Experten in Sachen Social Media, und der „Social Hipster´´ ist ein Negroamaro Rosso aus Apulien, der zu Gabriele Stringa gehört. Jedem der fünf Weine ist ein Beiblatt zur Seite gestellt, das die Produktion erläutert und gleich noch kinematographische wie musikalische Vorschläge des Human Alter Egos mitbringt für seine Verkostung. Und so sprechen diese Weine, obschon in ihrer Herstellung fest in den alten, stolzen Traditionen verwurzelt, gewandt die Sprache der vernetzten, allzeit verfügbaren, digitalen Welt.

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: Jan 23, 2019
Zum Angebot
Ferro 13 Nerd ITG Terre Siciliane 0,750 L/ 13.50%
€ 9.45 *
zzgl. € 4.60 Versand
(€ 12.60 / je Liter)

Ferro 13, das sind fünf durchaus sehr unterschiedliche Männer, die jedoch Eines eint: ihre Leidenschaft für guten Wein. Und vielleicht eint sie noch ihre Mischung aus absolut traditioneller Einstellung –was den Weinbau und die Herstellung von Wein anbelangt- und absolut moderner Einstellung–was Aufmachung und Vermarktung des Weines angeht-. Wein muss traditionell und qualitativ hochwertig hergestellt werden, Wein muss aber auch lernen, auf moderne Art und Weise mit seinen Genießern zu kommunizieren, über seine Flasche und sein Etikett. Also machten sich die Fünf daran, die besten Weinberge Italiens mit traditionellem Weinbau zu suchen. Man bereiste das ganze Land und wurde fündig in Apulien, der Lombardei, auf Sizilien, in der Toskana und in Venetien. Begutachtet hat dabei die Weinberge und die Herstellung der erfahrene toskanische Weinbauer Marco Bernabei, zunächst nur als „Berater´´ angeheuert, ist er inzwischen der Fünfte im Bunde. Im April 2015 war es dann soweit, man hatte entsprechend Weinberge angemietet und Alberto Buratto, Federico Migliorini, Marco Bernabei, Alberto Zampini und Gabriele Stringa konnten ihren „Ferro 13´´ aus der Taufe heben und beginnen, sechs verschiedene Wein-Sorten in fünf unterschiedlichen Weinbau-Regionen Italiens zu produzieren. Innovativ, kreativ und vor allem unkonventionell gehen die Fünf dabei zu Werke, ihr Ziel, mindestens der „Generation Y´´ und der „Generation Z´´, den ersten beiden Generationen der Digital Natives die Welt der ausgezeichneten, hochwertigen und nachhaltigen Weine zu erschließen. Entsprechend sind die Titel und Aufmachungen der Weine gewählt. Jeder der Fünf ist dabei mit einem Wein-Alter Ego präsent: der „Nerd´´, ein Nero d’Avola aus Sizilien gehört zu Alberto Buratto, dem „Mann für die Zahlen´´ der Unternehmung, der „Hacker´´, ein Sangiovese Rosso aus der Toskana gehört zu Federico Migliorini, der „Gentleman´´ ist ein Pinot Noir aus Pavia und gehört zu Marco Bernabei, dem ausgewiesenen Wein-Experten der Gruppe, der „Hashtag´´ ist ein Sauvignon Blanc aus Venetien und Alter Ego des Alberto Zampini, dem Experten in Sachen Social Media, und der „Social Hipster´´ ist ein Negroamaro Rosso aus Apulien, der zu Gabriele Stringa gehört. Jedem der fünf Weine ist ein Beiblatt zur Seite gestellt, das die Produktion erläutert und gleich noch kinematographische wie musikalische Vorschläge des Human Alter Egos mitbringt für seine Verkostung. Und so sprechen diese Weine, obschon in ihrer Herstellung fest in den alten, stolzen Traditionen verwurzelt, gewandt die Sprache der vernetzten, allzeit verfügbaren, digitalen Welt.

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: Jan 23, 2019
Zum Angebot
Ferro 13 Hipster ITG Puglia 0,750 L/ 13.50%
€ 9.45 *
zzgl. € 4.60 Versand
(€ 12.60 / je Liter)

Ferro 13, das sind fünf durchaus sehr unterschiedliche Männer, die jedoch Eines eint: ihre Leidenschaft für guten Wein. Und vielleicht eint sie noch ihre Mischung aus absolut traditioneller Einstellung –was den Weinbau und die Herstellung von Wein anbelangt- und absolut moderner Einstellung–was Aufmachung und Vermarktung des Weines angeht-. Wein muss traditionell und qualitativ hochwertig hergestellt werden, Wein muss aber auch lernen, auf moderne Art und Weise mit seinen Genießern zu kommunizieren, über seine Flasche und sein Etikett. Also machten sich die Fünf daran, die besten Weinberge Italiens mit traditionellem Weinbau zu suchen. Man bereiste das ganze Land und wurde fündig in Apulien, der Lombardei, auf Sizilien, in der Toskana und in Venetien. Begutachtet hat dabei die Weinberge und die Herstellung der erfahrene toskanische Weinbauer Marco Bernabei, zunächst nur als „Berater´´ angeheuert, ist er inzwischen der Fünfte im Bunde. Im April 2015 war es dann soweit, man hatte entsprechend Weinberge angemietet und Alberto Buratto, Federico Migliorini, Marco Bernabei, Alberto Zampini und Gabriele Stringa konnten ihren „Ferro 13´´ aus der Taufe heben und beginnen, sechs verschiedene Wein-Sorten in fünf unterschiedlichen Weinbau-Regionen Italiens zu produzieren. Innovativ, kreativ und vor allem unkonventionell gehen die Fünf dabei zu Werke, ihr Ziel, mindestens der „Generation Y´´ und der „Generation Z´´, den ersten beiden Generationen der Digital Natives die Welt der ausgezeichneten, hochwertigen und nachhaltigen Weine zu erschließen. Entsprechend sind die Titel und Aufmachungen der Weine gewählt. Jeder der Fünf ist dabei mit einem Wein-Alter Ego präsent: der „Nerd´´, ein Nero d’Avola aus Sizilien gehört zu Alberto Buratto, dem „Mann für die Zahlen´´ der Unternehmung, der „Hacker´´, ein Sangiovese Rosso aus der Toskana gehört zu Federico Migliorini, der „Gentleman´´ ist ein Pinot Noir aus Pavia und gehört zu Marco Bernabei, dem ausgewiesenen Wein-Experten der Gruppe, der „Hashtag´´ ist ein Sauvignon Blanc aus Venetien und Alter Ego des Alberto Zampini, dem Experten in Sachen Social Media, und der „Social Hipster´´ ist ein Negroamaro Rosso aus Apulien, der zu Gabriele Stringa gehört. Jedem der fünf Weine ist ein Beiblatt zur Seite gestellt, das die Produktion erläutert und gleich noch kinematographische wie musikalische Vorschläge des Human Alter Egos mitbringt für seine Verkostung. Und so sprechen diese Weine, obschon in ihrer Herstellung fest in den alten, stolzen Traditionen verwurzelt, gewandt die Sprache der vernetzten, allzeit verfügbaren, digitalen Welt.

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: Jan 23, 2019
Zum Angebot
Ferro 13 Hacker ITG Toscana 0,750 L/ 13.00%
€ 9.95 *
zzgl. € 4.60 Versand
(€ 13.27 / je Liter)

Ferro 13, das sind fünf durchaus sehr unterschiedliche Männer, die jedoch Eines eint: ihre Leidenschaft für guten Wein. Und vielleicht eint sie noch ihre Mischung aus absolut traditioneller Einstellung –was den Weinbau und die Herstellung von Wein anbelangt- und absolut moderner Einstellung–was Aufmachung und Vermarktung des Weines angeht-. Wein muss traditionell und qualitativ hochwertig hergestellt werden, Wein muss aber auch lernen, auf moderne Art und Weise mit seinen Genießern zu kommunizieren, über seine Flasche und sein Etikett. Also machten sich die Fünf daran, die besten Weinberge Italiens mit traditionellem Weinbau zu suchen. Man bereiste das ganze Land und wurde fündig in Apulien, der Lombardei, auf Sizilien, in der Toskana und in Venetien. Begutachtet hat dabei die Weinberge und die Herstellung der erfahrene toskanische Weinbauer Marco Bernabei, zunächst nur als „Berater´´ angeheuert, ist er inzwischen der Fünfte im Bunde. Im April 2015 war es dann soweit, man hatte entsprechend Weinberge angemietet und Alberto Buratto, Federico Migliorini, Marco Bernabei, Alberto Zampini und Gabriele Stringa konnten ihren „Ferro 13´´ aus der Taufe heben und beginnen, sechs verschiedene Wein-Sorten in fünf unterschiedlichen Weinbau-Regionen Italiens zu produzieren. Innovativ, kreativ und vor allem unkonventionell gehen die Fünf dabei zu Werke, ihr Ziel, mindestens der „Generation Y´´ und der „Generation Z´´, den ersten beiden Generationen der Digital Natives die Welt der ausgezeichneten, hochwertigen und nachhaltigen Weine zu erschließen. Entsprechend sind die Titel und Aufmachungen der Weine gewählt. Jeder der Fünf ist dabei mit einem Wein-Alter Ego präsent: der „Nerd´´, ein Nero d’Avola aus Sizilien gehört zu Alberto Buratto, dem „Mann für die Zahlen´´ der Unternehmung, der „Hacker´´, ein Sangiovese Rosso aus der Toskana gehört zu Federico Migliorini, der „Gentleman´´ ist ein Pinot Noir aus Pavia und gehört zu Marco Bernabei, dem ausgewiesenen Wein-Experten der Gruppe, der „Hashtag´´ ist ein Sauvignon Blanc aus Venetien und Alter Ego des Alberto Zampini, dem Experten in Sachen Social Media, und der „Social Hipster´´ ist ein Negroamaro Rosso aus Apulien, der zu Gabriele Stringa gehört. Jedem der fünf Weine ist ein Beiblatt zur Seite gestellt, das die Produktion erläutert und gleich noch kinematographische wie musikalische Vorschläge des Human Alter Egos mitbringt für seine Verkostung. Und so sprechen diese Weine, obschon in ihrer Herstellung fest in den alten, stolzen Traditionen verwurzelt, gewandt die Sprache der vernetzten, allzeit verfügbaren, digitalen Welt.

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: Jan 23, 2019
Zum Angebot
Ferro 13 Gentleman DOC Oltrepò Pavese 0,750 L/ ...
€ 9.95 *
zzgl. € 4.60 Versand
(€ 13.27 / je Liter)

Ferro 13, das sind fünf durchaus sehr unterschiedliche Männer, die jedoch Eines eint: ihre Leidenschaft für guten Wein. Und vielleicht eint sie noch ihre Mischung aus absolut traditioneller Einstellung –was den Weinbau und die Herstellung von Wein anbelangt- und absolut moderner Einstellung–was Aufmachung und Vermarktung des Weines angeht-. Wein muss traditionell und qualitativ hochwertig hergestellt werden, Wein muss aber auch lernen, auf moderne Art und Weise mit seinen Genießern zu kommunizieren, über seine Flasche und sein Etikett. Also machten sich die Fünf daran, die besten Weinberge Italiens mit traditionellem Weinbau zu suchen. Man bereiste das ganze Land und wurde fündig in Apulien, der Lombardei, auf Sizilien, in der Toskana und in Venetien. Begutachtet hat dabei die Weinberge und die Herstellung der erfahrene toskanische Weinbauer Marco Bernabei, zunächst nur als „Berater´´ angeheuert, ist er inzwischen der Fünfte im Bunde. Im April 2015 war es dann soweit, man hatte entsprechend Weinberge angemietet und Alberto Buratto, Federico Migliorini, Marco Bernabei, Alberto Zampini und Gabriele Stringa konnten ihren „Ferro 13´´ aus der Taufe heben und beginnen, sechs verschiedene Wein-Sorten in fünf unterschiedlichen Weinbau-Regionen Italiens zu produzieren. Innovativ, kreativ und vor allem unkonventionell gehen die Fünf dabei zu Werke, ihr Ziel, mindestens der „Generation Y´´ und der „Generation Z´´, den ersten beiden Generationen der Digital Natives die Welt der ausgezeichneten, hochwertigen und nachhaltigen Weine zu erschließen. Entsprechend sind die Titel und Aufmachungen der Weine gewählt. Jeder der Fünf ist dabei mit einem Wein-Alter Ego präsent: der „Nerd´´, ein Nero d’Avola aus Sizilien gehört zu Alberto Buratto, dem „Mann für die Zahlen´´ der Unternehmung, der „Hacker´´, ein Sangiovese Rosso aus der Toskana gehört zu Federico Migliorini, der „Gentleman´´ ist ein Pinot Noir aus Pavia und gehört zu Marco Bernabei, dem ausgewiesenen Wein-Experten der Gruppe, der „Hashtag´´ ist ein Sauvignon Blanc aus Venetien und Alter Ego des Alberto Zampini, dem Experten in Sachen Social Media, und der „Social Hipster´´ ist ein Negroamaro Rosso aus Apulien, der zu Gabriele Stringa gehört. Jedem der fünf Weine ist ein Beiblatt zur Seite gestellt, das die Produktion erläutert und gleich noch kinematographische wie musikalische Vorschläge des Human Alter Egos mitbringt für seine Verkostung. Und so sprechen diese Weine, obschon in ihrer Herstellung fest in den alten, stolzen Traditionen verwurzelt, gewandt die Sprache der vernetzten, allzeit verfügbaren, digitalen Welt.

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: Jan 23, 2019
Zum Angebot
Citra Sistina Montepulciano d`Abruzzo DOC Jahrg...
€ 7.45 *
zzgl. € 4.60 Versand
(€ 9.93 / je Liter)

Einer unserer feinen Bestseller! Genau so genial wie Michelangelo Buonarotti die Fresken in der sixtinischen Kapelle fertigte, genau so geht der künstlerische Einfluss auf die Experten und Weinmacher in der großzügigen Abruzzen- Region über, die diese exklusive Wein Linie schaffen. Ein wunderbarer Montepulciano in Barrique ausgebaut mit satter dunkelroter Farbe. Schon der intensive Duft zeigt feine Noten von roten Früchten wie Heidel- und Brombeeren, mit fein abgestimmten Holznoten und leicht würzigen Nuancen nach Lakritz und Nuss. Am Gaumen sehr harmonisch mit weichen Tanninen, fühlbarer Frucht neben balancierten Holznoten und langem angenehmen Finale. Ein Wein für höhere Ansprüche, ein kunstvoller Wein - „ein echter Montepulciano´´. Rebsorte: Montepulciano 100% Ausbau: Barrique Restsüsse: 2,10 g/l Säure: 5,70 g/ l Trinktemperatur: 18-20°C Auszeichnungen: Mundus Vini 2011: Silbermedaille/2010er und Gambero Rosso 2010: 2 Gläser/2006er Empfehlung: zu gebratenem und gegrilltem Fleisch, würzigen Pastagerichte z.B. mit einer Hackfleischsoße und pikanten Kräutern und zu kräfigem Käse

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: Jan 23, 2019
Zum Angebot
Villa Sandi Cuvée Auris 0,750 L/ 11.50%
€ 22.95 *
zzgl. € 4.60 Versand
(€ 30.60 / je Liter)

Begleiter der besonderen Momente Die „Villa Sandi´´ liegt in der norditalienischen Provinz Treviso am Fuße ihrer endlos scheinenden grünen Hügel zwischen den Gebieten der Denominazione di Origine Controllata e Garantita, D.O.C.G. Proseo di Valdobbiadene und der Denominazione di Origine Controllata, D.O.C. der Weine des Montello. Hier in und um diese klassizistische Villa aus dem frühen 17. Jahrhundert hat die Familie Moretti Polegato ihre Weinberge, hier entstehen die weltbekannten Schaum-Perl- und Stillweine aus Valdobbiadene, so auch der „Villa Sandi Cuvée Auris´´. Diese limitierte Abfüllung überzeugt nicht nur durch ihre golden-edle Aufmachung, der Perlwein im Inneren der Flasche begegnet der Nase mit Eleganz und Feinheit, mit Exotik und intensiver Fruchtigkeit bei feinperliger Struktur und angenehmer Säure. Ein großartiger Tropfen! Rebsorte: Pinot Bianco 60 %, Chardonnay 40 % Ausbau: im Edelstahltank, Zweitgärung im Drucktank Restzucker (g/L): 14 Säure (g/L): 5,9 Trinktemperatur: 6 - 8 °C Auszeichnung: Probengewinner des Weinführers Gambero Rosso Empfehlung: Villa Sandi Cuvèe Auris begleitet die besonderen Momente des Lebens, als Einstieg in einen feierlichen Abend, als Apéritif vor einem festlichen Essen, zu Meeresfrüchten und hellem Fisch

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: Jan 23, 2019
Zum Angebot